Dying Light 2: Die Entwicklungs- und Akquisitionsschwierigkeiten von Microsoft? Techland bestreitet

Während des Tages gab ein von PolskiGameDev veröffentlichter Artikel Anlass zu einer Reihe von Gerüchten über die mögliche Übernahme von Techland durch Microsoft, an der die Studie arbeitet Sterbendes Licht 2nach einer möglichen schwierigen Situation. Die Entwickler selbst haben das Gerücht jedoch bestritten.

Der vom polnischen Portal veröffentlichte Artikel sprach von einigen möglichen Entwicklungsproblemen für Dying Light 2 nach einer schwierigen organisatorischen Situation der Studie Techland. Die anonyme Quelle hinter diesen Hypothesen gab dann die Möglichkeit bekannt, dass Microsoft die Studie erworben hatte, um zu versuchen, die Situation wiederherzustellen.

Die Ablehnung kam über Social Media von Ola Sondej, PR-Manager bei Techland, der die Gerüchte über die Übernahme des Studios durch scharf bestritten hat Microsoft: "Falls Sie sich gefragt haben, Techland wurde von keinem Publisher übernommen. Wir sind immer noch ein unabhängiges Studio und werden Dying Light 2 auf PC, Xbox One und PlayStation 4 veröffentlichen." Sondej wies darauf hin, dass die Übersetzungen des Artikels, der im Internet verbreitet wurde, falsch waren: "In dieser Hinsicht ist die Übersetzung des Artikels über Techland, der im Umlauf ist, völlig ungenau." Kurz gesagt, Techland ist immer noch ein unabhängiges Studio und die Arbeit an Dying Light 2 scheint normal fortzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.