Pokémon Sword and Shield werden die alten Modelle nicht wiederverwenden: Sie wurden von Grund auf neu erstellt

Von Pokémon Sword and Shield wird weiterhin gesprochen, leider nicht immer positiv. Die Fans scheinen die Entscheidung von Game Freak, vergangene Generationen von den beiden Spielen fernzuhalten, nicht verdaut zu haben.

In Pokémon Sword and Shield werden neben Neulingen nur Monster aus Galars regionalem Pokédex sowie eine Auswahl alter Bekannter platziert. Junichi Masuda und die Jungs von Game Freak haben wiederholt erklärt, dass der Grund für diese Entscheidung in dem Wunsch liegt, das Gleichgewicht des Kampfsystems zu wahren und in den Schwierigkeiten, die sich aus der Realisierung von Animationen und Modellen von über 800 Pokémon-Arten ergeben würden mit der Qualität, die der Nintendo Switch ermöglicht.

In den letzten Stunden trat unterdessen ein Interview mit Famitsu in den Vordergrund, das vor einem Monat von einem Reddit-Benutzer für diesen Anlass übersetzt wurde. Darin finden sich sehr wichtige Informationen, die Game Freak in den in den folgenden Wochen veröffentlichten Interviews nicht wiederholen wollte. Offenbar wurden laut Aussage die alten Pokémon von Grund auf neu erstellt . Das Entwicklerteam beschränkte sich daher nicht auf den Import von Assets in den Code neuer Spiele, wie viele glaubten.

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.