PS5: Sony konzentriert sich auf Hardcore-Zielgruppen, große Verlage sowie exklusive und große Spiele

Ein interessanter Bericht, der im Wall Street Journal veröffentlicht wurde, soll Aufschluss darüber geben, welche Strategie die Schritte von Sony bei der Einführung der neuen Home Console der nächsten Generation leiten wird. [19659002] Der in der Spielebranche bekannte Journalist Takashi Mochizuki skizziert im Inneren ein ausgesprochen faszinierendes Bild. Berichten zufolge würde Sony seinen eigenen Ansatz für die neue Generation von Videospielen auf der Grundlage einiger Elemente definieren, die als vorrangig angesehen werden. Unter diesen, berichtet Mochizuki, finden wir einen Fokus auf die sogenannten Hardcore-Gamer die vom Sony-Chef Kenichiro Yoshida bestätigt wurden und bei einem kürzlichen Treffen des Unternehmens über Playstation gesprochen hätten 5 in Bezug auf ein "Nischenprodukt" .

Nach Berichten von Führungskräften des japanischen Unternehmens und von Entwicklern von Videospielen richtet "Sony seine Aufmerksamkeit auf große Verlage während sie sich auf die nächste Playstation vorbereiten" . Ein Ansatz, bei dem aufgrund begrenzter Ressourcen die Aufmerksamkeit auf kleinere Entwicklungsstudien reduziert würde. Sony-Quellen würden auch über eine Strategie berichten, die auf der Annahme beruht, dass die Leute eine Konsole kaufen, um qualitativ hochwertige Titel zu spielen, die nur auf dieser Plattform verfügbar sind . Schließlich weist Mochizuki darauf hin, dass "Sony versucht, mehr High-Budget-Spiele in seinen eigenen internen Studios zu produzieren" .

Kurz gesagt, ein Ansatz, der von dem Journalisten The Wall Street Journal skizziert wurde und auf Exklusivität und große Produktionen hinzuweisen scheint: Was würden Sie von einem solchen strategischen Rahmen erwarten? Die Veröffentlichung von Playstation 5 ist noch nicht bekannt, aber viele Gerüchte über PS5-Spiele sind bereits im Umlauf. Währenddessen hat Microsoft auf der E3 2019 die ersten Details zu Project Scarlett offiziell vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.