Super Mario Maker 2 Switch: Anleitung und Tipps zum Entwickeln von Spielen

Ein paar Jahre nach dem Debüt des ersten Kapitels auf WiiU ist Super Mario Maker 2 endlich bei Nintendo Switch angekommen und ermöglicht allen Fans des Klempners mit Mustachio, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, um Leben zu geben zu vielen neuen Levels, die Sie mit Spielern auf der ganzen Welt teilen können. Lassen Sie uns alle Tipps herausfinden, um optimal zu erstellen.

Lernen Sie jede einzelne Bewegung

Um echte Meister im Editor von Super Mario Maker 2 zu werden, ist es grundlegend auswendig jede einzelne Bewegung zu kennen, die der Protagonist ausführen kann. Ohne zu wissen, wozu unser Klempner in der Lage ist, werden Sie mit Ihren Kreationen niemals zu weit gehen und sich folglich darauf beschränken, nur bescheidene Ebenen zu schaffen. Wenn Sie die von einem Sprung zurückgelegte Distanz genau kennen, die Wirkung der einzelnen Power-Ups und vieles mehr, haben Sie einen vollständigen Überblick über die Elemente, die Ihnen zur Verfügung stehen, und können die zu erstellenden Levels erheblich verbessern.

Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie immer die sehr nützliche Yamamura-Schule verwenden. Um auf diesen speziellen Bildschirm zuzugreifen, öffnen Sie einfach das Menü mit der Taste + und wählen Sie das Taubensymbol in der unteren linken Ecke des gelben Kästchens. An dieser Stelle wird ein Bildschirm geöffnet, in dem Sie auswählen können, ob Sie auf der Grundlage des Editors, der Liste der erstellten Lektionen oder der Liste der Mario-Befehle auf das Lernprogramm zugreifen möchten, das alle einzelnen Züge der fünf verschiedenen Spielstile enthält. [19659002] Story-Modus abschließen

In einem Titel wie Super Mario Maker 2 kann es sehr wichtig sein, jedes einzelne Story-Modus-Level abzuschließen. Zusätzlich zu den exklusiven Transformationen für Super Mario Bros. und Super Mario 3D World dient der Abschluss aller 100 von den Entwicklern erstellten Levels als Spielanleitung und, was noch wichtiger ist, könnte verwendet werden, um Ihnen eine Vorstellung von den Möglichkeiten zu geben, die der Spieleditor bietet. Sie könnten in der Tat auf ein bestimmtes Level oder einen bestimmten Stufenbonus stoßen, der, sobald er überarbeitet und möglicherweise komplexer gemacht wurde, Teil Ihrer Kreationsbibliothek werden kann.

Während des Abenteuers können Sie auch die verschiedenen Stile von Super Mario und die zugehörigen Upgrades erkunden, sodass er genau weiß, wie sie aussehen und wie sie sich auswirken Sie. Nicht weniger wichtig sind die Schwachstellen jedes Feindes, die Sie unbedingt kennen müssen, um Ihre Feinde entlang der Route zu positionieren. Wenn Sie einen Pfad erstellen, der aufgrund der Anwesenheit von Feinden, die in keiner Weise umgangen werden können, buchstäblich unmöglich ist, wird Ihr Level unspielbar.

Erhalten Sie eine Feder

Obwohl der Super Mario Maker 2-Editor mit den meisten herkömmlichen Controllern problemlos verwendet werden kann, während sich der Nintendo Switch im TV-Modus befindet, ist es mit Sicherheit intuitiver, über die Touchscreen-Oberfläche Ebenen im tragbaren Modus zu erstellen. In diesem Zusammenhang empfehlen wir Ihnen, eine Feder zu erwerben, die mit kapazitiven Touchscreens kompatibel ist (nicht resistiv wie Nintendo 3DS oder WiiU Gamepad).

Dank eines solchen Zubehörs können Sie den Editor noch intuitiver verwenden und genau die Punkte auf dem Bildschirm auswählen, an denen die Objekte platziert oder Änderungen vorgenommen werden sollen. Wenn Sie keine Feder dieses Typs zur Verfügung haben und diese kaufen möchten, empfehlen wir Ihnen, eine so dünne wie möglich zu wählen, um zusätzliche Präzision während der Erstellungsphase zu gewährleisten.

Unterschied zwischen den verschiedenen Modi

Wie im Abschnitt über das Steuerungssystem erwähnt, können in Super Mario Maker 2 fünf verschiedene Spielstile ausgewählt werden: Super Mario Bros., Super Mario Bros. 3, Super Mario World, New Super Mario Bros. U und Super Mario 3D World. Obwohl die Grundstruktur des Spiels für jeden dieser fünf Stile gleich ist, weist jeder von ihnen kleine Unterschiede auf, die nicht nur dazu dienen, die von anderen erstellten Ebenen zu adressieren, sondern auch zu entscheiden, welche für die Typebene am besten geeignet ist Wir sind dabei, etwas zu erschaffen.

Der Ratschlag lautet daher nicht bei den Auftritten anzuhalten und das Thema der eigenen Ebene nicht ausschließlich aufgrund des ästhetischen Teils zu wählen. Wenn Sie jeden einzelnen Unterschied zwischen den fünf verfügbaren Themen entdecken möchten, empfehlen wir Ihnen, erneut auf die Yamamura-Schule zuzugreifen, in der Sie jedes einzelne Detail des Steuerungssystems der verschiedenen Spielstile finden.

Nachtmodus

Unter den verschiedenen Spielmodi, die in Super Mario Maker 2 und weniger sichtbar sind, gibt es sicherlich Nachtmodus . Das Aktivieren des "Nachtmodus" wirkt sich auf zahlreiche Änderungen aus, die das Spielerlebnis erheblich verändern. Im Nachtmodus werden die klassischen Pilze beispielsweise zu monströsen Objekten, die versuchen, Mario zu folgen, um ihm Schaden zuzufügen.

Ein weiterer Unterschied betrifft die Unterwassergebiete in denen der Bildschirm mit Ausnahme eines kleinen kreisförmigen Abschnitts um den Protagonisten vollständig schwarz ist. Um diesen Modus in Ihrem Level zu aktivieren, müssen Sie lediglich einen Mond platzieren, sodass es auf dem gesamten Level oder nur in einem bestimmten Bereich Nacht wird.

Es sollte jedoch angegeben werden, dass es bei aktivem Super Mario 3D World-Thema keine Möglichkeit gibt, den Nachtmodus zu aktivieren. Apropos Extra-Modi: Eine gute Möglichkeit, interessante Levels zu erstellen, besteht darin, ein bestimmtes Ziel für dessen Fertigstellung einzufügen.

Auf diese Weise können Sie nicht nur verhindern, dass Spieler das Ende des Pfades erreichen, ohne auf alles zu achten, was Sie erstellt haben, sondern Sie können beispielsweise den Benutzer, der Ihr Level versucht, dazu zwingen, eine bestimmte Anzahl von zu sammeln Münzen oder einige Feinde zu beseitigen. In diesen Fällen wird die Flagge nicht angezeigt, bis das Ziel abgeschlossen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.